Jason chan meditation,the secret world 7870 driver,where do i change my password on twitter,minecraft secret rooms crafting recipes - You Shoud Know

18.06.2014
Dunkelelfen haben das Erscheinungsbild von Elfen, mit den spitzen Ohren, sie sind jedoch meist etwas schlanker und kleiner, als die der Oberflache und oft sogar attraktiver. Die meisten Stoffe bestehen aus Fasern von Pilzen, Tierhaar und Netzgeweben, die Knopfe sind aus Metall und Knochen, auch Leder findet Verwendung. Dunkelelfen haben untereinander eine besondere Zeichensprache damit sie lautlos miteinander kommunizieren konnen ohne das Au?enstehende es mitbekommen. Au?erdem konnen Dunkelelfen ausgezeichnet im Dunkeln sehen, sie haben so etwas wie eine Infrarotsicht(mit der sie in Dunkelheit jede noch so schwache Spur von Warme wahrnehmen konnen) und sind Meister darin sich lautlos fortzubewegen, genauso wie sie sich ubermenschlich schnell bewegen konnen.
Dunkelelfen ernahren sich ahnlich wie Vampire von Blut, allerdings ist es nicht ihre alleinige Nahrungsquelle.
Ansonsten ernahren Dunkelelfen sich von fettarmen, meist noch blutigem Fleisch, Fruchten und gelegentlich auch mal luftiglockerem, speziell gewurztem Elfenbrot.
Dunkelelfen sind fruchtbarer wie andere Elfen, sie gebaren etwa alle 50 Jahre ein Kind und ihre Schwangerschaft dauert wie beim Menschen etwa neun Monate. Interaktionen werden stets von einer Hierarchie zwischen Untergebenen und Ubergeordneten bestimmt.
Im ganzen Unterreich dreht sich im Prinzip alles darum, welche Plane irgendein Adelshaus der Dunkelelfen gerade hat. Zum Training oder nur so zum Spa? lassen Dunkelelfen Gefangene frei, um sie in den verworrenen Tunneln des Unterreichs zu jagen. Im standigen Kampf um den Aufstieg und um den eigenen Fall zu verhindern, mussen Dunkelelfen sich wechselnden Gegebenheiten anpassen und standig neue Plane ent- und verwerfen. Dunkelelfen leben fur gewohnlich in tiefen Hohlen unter der Erde, wo sie sich Dorfer und Stadte aufgebaut oder aufbauen haben lassen. Mannliche Dunkelelfen haben wenig politische Macht, aber nicht alle sind nur Spielzeug und Besitz der Frauen.
Schon in den fruhesten Tagen der Welt war das Volk der Elfen sehr alt, lebte in den ersten Stadten und beobachtete neugierig die jungeren Rassen mit ihren unsterblichen Augen.
Heimlich rief Lolth ihre Kinder mittels eines Rufes, den nur sie horen konnten und lie? sie in einer Nacht fortziehen. Es gibt in einer Stadt der Dunkelelfen keine Anfuhrerin, keine Furstin, erst recht keinen Burgermeister.
Die Dunkelelfengesellschaft wird nur durch ein recht wackliges Bundnis ihrer drei machtigsten Glieder zusammengehalten und regiert. Die dritte Stutze ist das Militar, in einigen Gemeinschaften kann es sogar die Regierung bilden. Die machtigsten Hauser bilden manchmal, wie in Menzoberranzan, eine Art Rat, wobei sie nach ihrer Gro?e entsprechend eine Rangfolge bilden.
Hochelfen unterscheiden sich in der Anatomie nicht sonderlich von einem Menschen, nur sind ihre Korper schlanker und zierlicher. Hochelfen besitzen ebenso wie Dunkel- und Waldelfen die charakteristischen spitzen Ohren, au?erdem ist ihr Gesicht fur Menschen meist deutlich attraktiver als das eines Menschen. Ihre Kettenrustungen bestehen aus feingliedrigen Silberringen, die kunstvoll zu Rustungen verarbeitet wurden. Die Lebensdauer der Hochelfen ist sehr hoch und der Alterungsprozess ist stark verlangsamt, im Gegensatz zu dem des Menschen.
Hochelfen leben abgeschottet in ihren Stadten oder Dorfern hoch in den Bergen oder an Kusten. Ihre gute Laune, die wohl jeder Elfenrasse zugeschrieben wird, ist oft durch einen kuhlen Stolz etwas verschleiert, allerdings kann man sich sicher sein, dass auch Hochelfen Festen und Musik nicht abgeneigt sind, eher im Gegenteil. Anderen Wesen wie zum Beispiel Menschen begegnen sie mit Kuhle und Distanziertheit, zumindest so lange, bis sie ihr Vertrauen bewiesen haben.
Gegen Waldelfen hegen Hochelfen keinen Groll, sie sind ihnen eher neutral gegenubergestellt. Hochelfen ernahren sich ahnlich den Waldelfen hauptsachlich von selbst angebautem Obst und Gemuse, oder selbst gebackenem Brot.
Sie konnen auch normale Menschennahrung zu sich nehmen, allerdings wird ihnen die weit weniger bekommen und manchmal werden sie davon sogar krank. Zu ihren Festlichkeiten trinken sie oft einen von ihnen hergestellten Wein, der anderen Rassen wohl ziemlich schnell zu Kopf steigt, denn die Wirkung wird oft unterschatzt. Der Geschlechtsakt des Hochelfen gleicht dem des Menschen, ist auch eher eine ziemliche Mischung aus dem der Wald- und Dunkelelfen. Ist nur ein Elternteil ein Hochelf, so hat das Kind trotz allem alle Hochelfenfahigkeiten, wenn auch in abgeschwachter Form.
Um einen Hochelfen zu toten braucht es durchaus ein wenig mehr als bei einem Menschen, allerdings nur weil sie sehr gut darin sind Angriffen auszuweichen und ihre Verletzungen sehr schnell heilen. Weibliche Wasserelfen sind im Durchschnitt zwischen 1,50m und 1,65m gro?, mannliche zwischen 1,60m und 1,75m.
Au?erdem kann jede Wasserelfe sich in ein fur ihren Stamm typisches Wasserwesen verwandeln, dessen Form sie auch teilweise haben sobald ihr Korper vollstandig von Wasser umgeben ist.
Wasserelfen fertigen ihre Kleidung aus Seepflanzen und sie bevorzugen grune, schwarze und braune Farben. Wasserelfen konnen besondere Gesangahnliche Gerausche von sich geben, wie auch Wale es machen, wodurch sie sich unter Wasser miteinander verstandigen. Au?erdem konnen die meisten Wasserelfenrassen sich sehr schnell und lautlos im Wasser fortbewegen, wobei all ihren Bewegungen eine angeborene Eleganz inne wohnt. Ihr Geruchsinn ist ebenfalls gut ausgepragt und sie konnen Geruche wahrnehmen die eine paar hundert Meter weit entfernt sind, unter Wasser konnen sie diese sogar in einer Entfernung von einem oder mehreren Kilometern Entfernung erkennen. Wasserelfen stellen oftmals Magische Schriftrollen her, diese sind meist aus besonders bearbeiteter Haut von Haien und werden mit einer sehr zahflussigen Tinte beschrieben.
Durch ihr Leben unter Wasser, ernahren die meisten Wasserelfen sich von rohem Fisch(Sushi), Meeresfruchten oder anderen Wasserpflanzen. Befinden sie sich allerdings an Land, mussen sie oft klares Wasser oder vielleicht auch gelegentlich einen Zuckerfreien Saft zu sich nehmen. Die Schwangerschaft einer Wasserelfe dauert fur gewohnlich genauso lang wie die eines Menschen, doch die Kinder wachsen sie viel langsamer heran. Fur gewohnlich bringen Wasserelfen immer nur ein Kind auf die Welt und das auch nur sehr selten. Von Au?enstehenden werden Wasserelfen oft als wenig Vertrauenswurdige betrachtet, welche das Wasser selten verlassen.
Meereselfen haben eine starke Affinitat zu Delphinen und Tummlern und teilen mit ihnen gern einen Lebensraum. Wie der Name schon sagt leben die Wasserelfen unter der Wasseroberflache, in Meeren, gro?en Seen und breiten, tiefen Flussen. Die Elfen an sich wandeln schon sehr viel langer wie die Menschen uber den Boden unter unseren Fu?en. Nach ihnen spalteten die Wasserelfen sich ab, bei ihnen handelte es sich um die Elfen, welche sich nicht in den Krieg zwischen Elf und Dunkelelf ziehen lassen wollte.
Doch die Elfen waren ja nun nicht gerade dafur geschaffen sich unter Wasser aufzuhalten oder dort gar uberleben oder leben zu konnen. So entschied er sich also dazu, die abgespaltene Elfenrasse mit verschiedenen Wesen des Wassers zu verschmelzen und es ihnen so zu ermoglichen die Gestalt zu wechseln und eine tiefe Freundschaft zu diesen zu entwickeln. Selbstverstandlich entwickelten sich mit der Zeit noch sehr viel mehr Stamme, die eine Verbundenheit zu vollkommen anderen Meeresbewohnern hatten. Die Salamandridae haben eine Lebensweise ahnlich den Teichmolchen, weshalb sie zumeist auch eher in tiefen Seen leben, nur sehr selten sind sie in Flussen oder gar dem Meer anzutreffen. In der aquatischen Phase, April bis August, sind die Mitglieder dieses Stammes tagaktiv und halten sich eigentlich ununterbrochen im Wasser auf, in ihren Siedlungen tief am Grunde ihrer Seen. Uber den Juni Monat wandert ein auserwahltes zeugungsfahiges Salamandridae Paar an Land und sucht dort einen besonderen spirituellen Ort auf, welchen nur ihr Stamm kennt, um sich zu paaren. Nach der aquatischen Phase folgt ab Anfang September die terrestrische Phase wahrend der die Salamandridae vorzugsweise dammerungsaktiv sind. Befinden Salamandridae sich innerhalb des Wassers haben sie ein wenig kraftigere Beine die denen eines Molches ahneln, Schwimmhaute zwischen den Fingern und einen flossenartigen Kamm am Rucken welcher am Stei?bein in eine Molchartige Flosse ubergeht.
Jedes der Mitglieder des Stammes der Salamandridae hat ein schwarzes Mal auf der Brust welches die Zugehorigkeit zu ihrem Stamm aufweist. Auch nachdem die jungen Wasserelfen geschlupft sind ist es vollkommen ungewiss ob sie auch uberleben, denn ihre Eltern werden ihnen nicht helfen das Wasser zu erreichen. Sobald die Kleinen das Wasser erreichen, was im hochst Fall zwei sind, kummern die Cheloniidae sich augenblicklich um sie und nehmen sie mit in ihre Stadte tief unten am Meeresgrund. Alle Cheloniidae konnen sich in eine besondere Art von Schildkrote mit einer Gro?e von bis zu zwei Metern verwandeln.
Befinden Cheloniidae sich innerhalb des Wassers, so haben sie sehr kraftige Arme und Beine, ihre Haut ist steinhart und auf ihrem Rucken befindet sich ein Schildkrotenpanzer der gelegentlich auch ein paar Stacheln aufweist.
Jedes der Mitglieder des Stammes der Cheloniidae hat ein schwarzes Mal auf seinem Rucken welches die Zugehorigkeit zu ihrem Stamm aufweist.
Die Delphinidae sind wohl die Wasserelfen die die freundschaftlichste und friedlichste Beziehung zu den Landbewohnern haben. Einmal im Jahr, am ersten Tag des Dezember, begeben sich junge Delphinidae, die gerade das Erwachsenen Alter erreicht haben, auf eine lange Reise durch die Ozeane der Erde um an einer Prufung teilzunehmen die sie zu richtigen Erwachsenen ernennen soll. Alle Delphinidae konnen sich in eine besondere Art von Delphin verwandeln, welcher jedoch au?erlich kaum zu unterscheiden ist von einem gewohnlichen Delphin. Befinden Delphinidae sich innerhalb des Wassers, haben sie keine Beine sondern eine Schwanz- und Ruckenflosse wie sie auch Delphine haben. Jedes der Mitglieder des Stammes der Delphinidae hat ein schwarzes Mal auf seinem Handrucken welches die Zugehorigkeit zu ihrem Stamm aufweist. Die Hippocampus sind sehr liebesbedurftige Elfen und wenn sie einmal einen Partner gefunden haben, wechseln sie ihn niemals wieder.
Was den Stamm der Hippocampus klar von all ihren Artgenossen unterscheidet ist, dass bei ihnen die Manner das Kinderkriegen ubernehmen.
Fur gewohnlich wird immer nur ein Kind geboren und alle tausend Jahre wird eine Stammesfuhrerin zur Welt gebracht. Befinden sie sich im Wasser haben sie statt Beinen einen Greifschwanz wie ihn auch Seepferdchen haben. Der auffalligste Unterschied ist naturlich ihre dunkelgraue bis tiefschwarze Haut und die wei?en Haare, wobei sie manchmal auch leicht grau oder platinblond wirken. Allerdings kleiden sich nicht alle Dunkelelfen, auf enthullende Weise, da ihrer Meinung nach auch Kleidung einen starken Ausdruck von Dominanz und Stellung hat. Insbesondere Leder wird gern genutzt, da es doch leicht verfugbar ist und guten Schutz bietet.
Genaugenommen hat es fur sie eine ahnliche Bedeutung wie Wasser fur Menschen auch wenn sie sich rein theoretisch nur von Blut ernahren konnten(Was sie allerdings nur im Au?ersten Notfall machen).
Au?erdem stellen sie einen ausgezeichneten, kostlich schmeckenden Gewurzwein her, welcher mit Blut vermengt wurde und dessen erstaunlich hoher Alkoholgehalt kaum merklich ist.
Sie nutzen fur die Schwangerschaft und Geburt keine magischen Mittel, um es zu erleichtern, oder Sterblichkeit zu verringern.
Die Kultur der Dunkelelfen achtet Fahigkeiten nicht um ihrer selbst willen und feiert den Erfolg einzelner Dunkelelfen auch nicht. Fur sie ist es aber Teil ihrer hierarchischen Gesellschaft und vollig gerechtfertigt, wenn es einem Zweck dient. Diese Hauser bekampfen sich auch untereinander, da die Rangfolge der Hauser fur das Ansehen vor der Gesellschaft und besonders vor Lolth die wichtigste Rolle spielt.
Frauen gelten als starker, gerissener, und emotional kontrollierter, aber vor allem, als heiliger und Lolth frommer zugewandt. Unter diesen neuen Spezies waren auch die Menschen, welche sich an jede erdenkliche Umwelt und Situation anzupassen vermochten, sowie die Orks, grausame Krieger und Bestien. Sie sollten fern der eingebildeten anderen erzogen werden und um sie ihren neuen Fahigkeiten anzupassen, war es Lolth selbst, die ihr Aussehen veranderte.
Niemand wird sich dagegen stellen (zumindest nicht offen), niemand wird die Erfullung von Lolths Wunschen verhindern, oder die Kirche wird fur grausame Bestrafung sorgen. Dunkelelfen Stadte haben keine stehenden Heere, dies wurde eine gemeinsame Regierung voraussetzen. In ihren Machtkampfen kommt es hin und wieder dazu, dass ein Haus ein anderes uberfallt und vernichtet. Ihre Haarfarbe variiert meistens zwischen hell- und dunkelblond, selten gibt es auch braun- oder schwarzhaarige Hochelfen.
Au?erdem sind Hochelfen trotz ihres den Menschen ahnlichen Korperbaus immer um ein Vielfaches leichter. Nicht selten kommt es vor, dass die weiblichen Hochelfen mit Diademen und Schleiern geschmuckt durch ihre Stadte wandeln, zudem noch in teure, wunderschone Kleider und Roben gehullt sind.
Sie sind leiser, schneller, verfugen uber eine schnelle Wundheilung und auch ihr Geruchssinn, ihre Augen und ihr Gehor sind deutlich besser. Sie regeln Streitigkeiten eher auf verbaler Ebene und greifen nur zur Klinge, wenn es sich nicht vermeiden lasst. Allerdings bleibt selbst dann noch eine gewisse Distanz bestehen, die einen herzlichen Umgang ziemlich hemmt.


Anders als bei den Waldelfen kann es auch zu Fehden zwischen Hochelfen kommen, die sich uber mehrere Jahrhunderte hinstrecken kann.
Dunkelelfen allerdings verabscheuen sie, ein Zusammentreffen der beiden Rassen endet meistens in einem Kampf, den wohl nur einer der beiden uberlebt. Vor allem, weil der Name nicht auf Alkohol schlie?en lasst, denn die meisten Weine werden von den Hochelfen als Beerensaft bezeichnet. Allerdings werden Hochelfen nur sehr sehr selten schwanger und noch sehr viel seltener gebaren sie Zwillinge. Sticht man ihnen allerdings durchs Herz, trennt ihren Kopf vom Korper oder wendet ahnliche Totungsmethoden an, bei denen ein Mensch sofort sterben wurde, wurde auch ein Hochelf daran sterben. Sie haben lange, schlanke Glieder mit kraftigen Muskeln und kleinen Schwimmhauten zwischen Fingern. Kaum ein Wasserelf hat innerhalb des Wassers richtige Beine wie ein Mensch, diese entstehen erst, sobald sie Land betreten. Sie mogen leichte und durchsichtige Kleidung, oftmals tragen sie aber auch einfach gar nichts. Auch an Land sind die Wasserelfen in Geschick dem Menschen uberlegen, allerdings bei weitem nicht so sehr wie es Landelfen sind, schlie?lich verbringen sie den Gro?teil ihres Lebens im Wasser. Von Brot, Fleisch oder anderen Lebensmitteln halten sie nicht fiel und manche kennen sie noch nicht einmal, da es eigentlich fast unmoglich ist so etwas unter Wasser herzustellen oder gar aufzubewahren. Zuckerhaltige Getranke mit irgendwelchen Zusatzstoffen vertragen sie nicht, genauso wenig wie allzu viel Ol oder Fett.
So kann es schon mal vorkommen, dass ein Wasserelfen Teenager der aussieht wie 15 schon gute 200-300 Jahre oder noch alter ist. Was auf jeden Fall bei allen Stammen gleich ist, ist dass die Kinder in der Gesellschaft der Wasserelfen einer der wichtigsten Bestandteile sind. Auch wenn es viele Rassen gibt, welche ihnen freundlich gesonnen sind, wie die Kelpie und die Wassernixen, gibt es auch viele Feinde in den Tiefen der Meere, Seen und Flusse. Nahezu alle Wasserelfen verehren den Unterwasserlord(oder auch Wassergott) mehr oder weniger ausgepragt. Sie haben deren Entstehen und Entwicklung aus der Ferne beobachtet, sich allerdings immer versteckt gehalten. Um die Elfen welche lieber friedlich lebten und sich schon immer mehr zum Wasser wie zum Land hingezogen fuhlten. So musste ihr neuer Gott, der Gott des Wassers Sashelas, sich etwas einfallen lassen um seinen neu gewonnen Kindern zu helfen.
So entstanden die ersten Wasserelfen, welche sich je nach Wesen mit dem sie verschmolzen worden waren, langsam in verschiedene Stamme gliederten. Selbstverstandlich sind sie auch zu anderen Zeiten des Jahres dem Geschlechtsakt nicht abgeneigt, allerdings ist es ihnen nur an diesem besonderen Ort und nur in diesem Monat moglich schwanger zu werden. Zu dieser Zeit wandern viele junge Mitglieder dieses Stammes uber das Land, besuchen befreundete und ihnen friedlich gesonnene Landbewohner, erforschen das Leben au?erhalb des Wassers, wahrend die alteren Mitglieder die Flusse und Meere durchkammen um andere Wasserelfen Stamme zu besuchen oder Kriege gegen die Saguahin zu fuhren.
In dieser Gestalt ist es ihnen moglich einen hohen Quietschenden Laut von sich zu geben welcher ihre Feinde fur kurze Zeit erstarren lassen kann.
Den Schrei konnen sie auch aussto?en wenn sie sich innerhalb des Wassers befinden, an Land allerdings konnen sie dies nur wenn ihr Korper von Wasser benetzt ist. Lediglich die weiblichen Cheloniidae reisen einmal im Jahr, im Monat Mai, an nahe gelegene Kusten und legen dort ihre Eier. Das ist die erste Prufung eines Cheloniidae um zu entscheiden ob sie auch wirklich einer Wasserelfe wurdig sind. Am Stei?bein haben sie einen kleinen Schildkrotenschwanz und wie die Salamandridae haben auch die Cheloniidae keine Schuppen, sondern eine besondere Haut, lediglich auf ihrem Panzer befinden sich gro?e, grobe Schuppen.
Au?erdem sind sie sehr spielfreudig und haben Spa? daran anderen Wesen Streiche zu spielen. Bei dieser Prufung geht es darum, einen anderen Meeresbewohner aus den Klauen eines Sahuagin zu befreien. Sie sind lediglich ein wenig gro?er und ihre Haut, auch sie haben keine Schuppen, ist gespickt von schonen, verschlungenen Mustern in einem dunkelblauen Farbton. Oftmals werden sie mit Wassernixen oder Meerjungfrauen verwechselt, doch im Gegensatz zu diesen haben sie spitze Elfenohren und keine Schuppen auf der Schwanzflosse sondern eine spiegelglatte Haut. Sollte ihr Partner sterben trauern sie meist Jahrhunderte lang in tiefer Einsamkeit um ihn, bevor sie sich wieder in der Lage dazu fuhlen nach einem neuen zu suchen. So gibt es etwa alle drei Jahre ein Paarungsritual bei dem die Manner auf eine besondere Art und Weise von ihren Partnerinnen befruchtet werden. Diese ist zu erkennen daran, dass ihr Mal statt schwarz, in einem tiefen, dunklen grun ist.
In dieser Gestalt und auch solange sie sich im Wasser aufhalten, konnen sie ihre Farbe und Musterung wie ein Chamaleon wechseln um sie ihrer Umgebung anzupassen. Auf ihrem Rucken und auch auf ihrem Brustkorb befinden sich kleine Flossen welche es ihnen ermoglichen sich aufrecht durchs Wasser fortzubewegen. Ihre Augenfarbe variiert meist zwischen rot, purpur, goldfarben und selten auch mal schwarz und wei?. Sie ist ein Schutz, nicht so sehr gegen physische Angriffe, vielmehr wollen sie nicht als Schwach erscheinen. Feine Stoffe aus Netzgeweben sind fast nur fur die Reichen vorbehalten, zum Teil sehr transparent, oft mit wertvollen Edelsteinen besetzt.
Dunkelelfen werden meist sehr sehr alt und doch sieht man ihnen dies auch bis zum Tode hin nicht an. Wer die Geburt nicht ubersteht, ob Kind oder Mutter, wird ohnehin als zu schwach fur die Gesellschaft angesehen und hatte es gar nicht verdient zu leben. Allerdings spielen sie diese Dinge nicht herunter, sie merken nur nicht, dass sie wichtig sind. Ganz oben stehen jene, die man zufriedenstellen muss, die mehr Macht haben (so lange bis sie ersetzt werden). Sie sehen im Grunde keinen Unterschied darin, einen Untergebenen zu foltern, ein Pferd zu peitschen, um es anzutreiben, oder einfach ein altes Werkzeug zu reparieren. Es kommt haufig vor, dass ein Adelshaus bei einem nachtlichen Uberfall von einem niedrigeren Haus, welches einen Rang aufsteigen will, ausgeloscht wird. Bei dieser ritualartigen Handlung konnen junge Dunkelelfen beweisen, dass sie wahre Krieger geworden sind. Wer sie verletzt oder gar totet, zieht sich den Zorn der Spinnengottin(Lolth) zu und muss mit schwerster Bestrafung durch ihre Priesterinnen rechnen. Mit Magie und Muskelkraft aus dem schwarzen Gestein des Unterreichs geschlagen, benutzen sie haufig riesige Stalagmiten und Stalaktiten als Grundlage. Manner werden dagegen als intellektuell, geistiger und physisch minderwertiger angesehen und dienen nur fur physische und handwerkliche Arbeiten, oder zur Fortpflanzung. Gerade ihr vermeintlich niederer Status in der Gesellschaft inspiriert viele zu Hochstleistungen und ist Ansporn genug. Sie teilte ihre tausenden Duaral in kleine Gruppen ein und wies ihnen kleine Gebiete im Unterreich zu, um sie durch die Verstreuung besser vor geeinter Rache der anderen Elfen zu schutzen.
Es kann vorkommen, dass einzelne Dunkelelfen die Kirche herbeirufen, um jemanden fur ein Vergehen zu bestrafen, steht dafur aber dann in der Schuld der Priesterinnen. Dieser sind direkt die jeweiligen weiblichen Verwandten und danach die mannlichen Verwandten untergeordnet.
Dabei muss es dies in der Regel heimlich tun und darf keinerlei Hinweise auf diese Tat hinterlassen, da es sonst die Rache der anderen Hauser oder der ganzen Stadt auf sich zieht.
Ihre Augenfarbe ist meist grun oder hellblau, vereinzelt kommen auch braune oder wei?e Augen vor. Vor allem die absolut lautlose Fortbewegung lernen sie nur, wenn sie bei Hochelfen aufgewachsen sind.
Betritt ein Mensch ihre Stadte, kann er nicht immer mit der Gastfreundschaft der Hochelfen rechnen.
Fleisch von ihrem gehaltenen Vieh gibt es meist zu besonderen Anlassen oder bei einen ihrer diversen Festlichkeiten. Schlitzt man ihnen allerdings ?nur? die Kehle auf, konnte es durchaus sein, dass sie dies durch ihre schnelle Wundheilung uberleben.
Sobald sie in Beruhrung mit Wasser kommen, bilden sich auf ihrem gesamten Korper Schuppen und ihre Augen verandern sich je nachdem welchem Stamm sie angehoren. Im Gegensatz zu den Dunkelelfen, ist ihr Sehen nicht so sehr ausgepragt wie ihr Geruchssinn und ihr Gehorsinn. Sicher, es gibt ein paar spezielle, alkoholhaltige Gewurzweine die sie von anderen Elfen bekommen haben und ihn besonderen Flaschen aufbewahren, aber eigentlich brauchen sie keine Flussigkeit.
Die Geburt geht recht ahnlich wie die des Menschen zu statte, was die genauen Unterschiede sind, ist je Stamm unterschiedlich. Daher bleiben die meisten Wasserelfen in ihren Stadten und interagieren mit Fremden nur, wenn es notig ist. Sie glauben, dass Bundnisse und die Gemeinschaft das Uberleben sichern, wahrend Zersplitterung und Arroganz den Tod bringt(Weshalb sie auch nicht allzu viel von den Dunkelelfen halten). Genau zu dieser Zeit begann das Volk der Elfen damit sich zu spalten, unterschiedliche Unterarten ihrer Rasse zu entwickeln. Da sie allerdings erkannten, dass sie an Land niemals ihren Frieden vor dem Krieg ihrer Geschwister finden konnten, entschieden sie sich dazu sich komplett ins Wasser zuruck zu ziehen. Er dachte lange daruber nach wie er es ermoglichen konnte ihnen zu helfen und ihnen das Leben im Wasser sowie auch an Land zu ermoglichen. Doch die genannten funf Stamme waren die ersten und entwickelten sich zu den gro?ten und machtigsten. Lediglich wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist oder bei Regen kann es vorkommen, dass sie auch zur aquatischen Phase mal das Land betreten, dann allerdings auch nur Nachts. Dies funktioniert trotz allem nur alle 10 Jahre und das geborene Kind wird meist in der gesamten Gemeinschaft des Stammes aufgezogen. Auch das Trommelfell konnte durchaus durch diesen Laut beschadigt bis vollkommen zerstort werden, je nach Alter und Kraft die in den Laut gelegt wird.
Ihre Hautfarbe variiert zwischen grun und grau, sie haben keine Schuppen und auf ihrer Haut befinden sich oftmals braune Punkt und Streifen Muster. Ja, im Gegensatz zu den meisten ihren anderen Artgenossen, legen sie Eier ganz wie es auch die Schildkroten machen. Dies ist zwar sehr grausam aber die Eltern konnen nichts dagegen machen, denn zu dieser Zeit ist es ihnen unmoglich das Wasser zu verlassen, au?erdem haben sie sich uber die Jahrtausende bereits daran gewohnt und kennen es uberhaupt nicht anders. In dieser Gestalt ist ihr Panzer absolut undurchdringlich und kann von kaum einem Wesen auch nur ansatzweise verletzt werden.
Ihre Haut ist meist in einem grunen bis braunen Farbton, auch ein paar Streifen und Flecken in einem etwas dunkleren Ton befinden sich oftmals auf ihrer Haut.
Sie haben ein sehr offenes, freundliches Wesen und pflegen eine sehr viel tiefere Freundschaft zu den Menschen wie alle anderen Elfenarten und Wasserelfen Stamme.
Bestehen sie die Prufung werden sie offiziell zu den Erwachsenen gezahlt, versagen sie, sind sie entweder ohnehin tot oder sie werden von den anderen Delphinidae weiterhin als Kinder angesehen. In dieser Gestalt und auch allgemein wenn Delphinidae sich innerhalb des Wassers befinden, brauchen sie keinen Schlaf, da sie einzelne Teile ihres Gehirns einfach schlafen lassen konnen. Die Farbe ihrer Haut variiert meist zwischen Blau und Grau Tonen und ist besetzt mit schonen, verschlungenen Mustern in einem tiefen dunkelblau. Sie ertragen es nicht alleine zu sein und leben in einer eng zusammen geschwei?ten Gemeinschaft.
Sobald dieses Kind geboren wurde, wird es von der momentanen Stammesfuhrerin zu einer guten Anfuhrerin erzogen und trainiert. Au?erdem haben sie eine au?ergewohnliche Regenerationsfahigkeit welche es ihnen ermoglicht verlorene Korperteile wieder nachwachsen zu lassen(Konnen Seepferdchen echt D: ). Durchschnittlich sind weibliche Dunkelelfen zwischen 1,50m und 1,65m Fu? gro? und wiegen zwischen 35 und 50 kg. Ein Dunkelelf der kein perfektes Au?eres hat, wird dies unter Kleidung zu verhullen suchen. Alle, selbst die durchscheinendsten Gewander, haben mindestens eine versteckte Tasche, wo der Trager Waffen und andere Dinge verbergen kann.
Die geborenen Kinder werden, in speziellen Erziehungseinrichtungen erzogen und hart und gnadenlos trainiert. Das, was in ihrer Kultur wirklich zahlt, ist, wie grundlich und effektiv ein Individuum die Gesellschaft formen und verandern kann.
Daraus ergibt sich, dass Dunkelelfen mit Autoritat wertvoll sind und jene ohne oder mit wenig Macht wertlos.
Doch so lange es nach dem Uberfall keine Uberlebenden gibt, die jemanden anklagen konnten, ist so ein Massenmord in der Dunkelelfen Gesellschaft absolut legal!
Ansonsten verlassen die Dunkelelfen nur selten die zwielichtigen Hohlen des Unterreichs, da sie in Dunkelheit geboren, extrem lichtempfindlich auf die Sonne reagieren.
Einige besonders gro?e Exemplare werden sogar von Dunkelelfen Patrouillen als Reittiere benutzt. Dennoch sind naturlich mannliche Dunkelelfen allen anderen Rassen uberlegen, also auch weiblichen Angehorigen fremder Spezies.


Da sie wenig Macht haben und standig furchten mussen von den Priesterinnen aus einer Laune heraus bestraft zu werden, konnen nur jene ihrer Position sicher sein, die sich auf die eine oder andere Art unentbehrlich machen. Sie ubernahmen dennoch keine Verantwortung und Fuhrerschaft, da die Elfengotter sehr chaotisch und individualistisch waren.
Sie bestehen aus den Milizen der Hauser, ihren Sklaven und Soldnern, Dienern und Familienmitgliedern.
Neben den direkt durch Blutsverwandschaft zusammengehorenden Mitgliedern, gehoren auch zahlreiche, meist niedere, Dunkelelfen und Sklaven zu einem Haus. Wenn er mit der Absicht, Unruhe zu stiften, die Stadt betritt, kann es sogar vorkommen, dass er lebend nicht wieder hinauskommt.
Nur meistens wird darauf verzichtet, das Fleisch zu essen, auch, wenn sie nicht wirklich Vegetarier sind. Sie konnen zwar ebenfalls ein wenig besser als der Mensch sehen, vor allem im Wasser sehen sie sehr weit, aber dies ist nichts im Vergleich dazu wie ausgepragt ihr Gehorsinn ist.
Wasserelfen, welche die Riffe um ihre Siedlungen patrouillieren nutzen oft magische Dreizacke, die Dreizacke der Ruhe. Dennoch haben Frauen gro?e Macht im Volke, insbesondere als Barden und Hexenmeisterinnen sind sie hoch geschatzt. Auch wenn diese in ihrem Verhalten ungeeignet sind, um mit ihnen wie mit Delphinen zu interagieren, mogen viele Meereselfen es, Kolonien an bekannten Reiserouten der Meeresgiganten zu errichten und ihre jahrlichen Besuche abzuwarten. Die Flusselfen hingegen leben meist in Nomaden ahnlichen Stammen, wo es sie gerade hinfuhrt. Zu aller erst spalteten die Dunkelelfen sich ab, da sie mit vielem nicht einverstanden waren und sich einfach nicht mehr zugehorig fuhlten. So zogen sie sich in Seen, Flusse, Sumpfe und Meere zuruck, geschutzt vor dem ewig wahrenden Krieg zwischen Dunkelelfen und den von da an genannten Hochelfen. Schlie?lich wollte er ihnen die Moglichkeit des Besuchens ihrer Geschwister nicht verwehren. Die Entscheidung welches Paar an der Reihe ist diesen Ort aufzusuchen wird durch ein besonderes Zeichen entschieden welches auf ihrer Stirn aufleuchtet in einer beliebigen Juni Nacht. Es war schon immer so und wird wohl auch immer so bleiben also warum sollten sie versuchen etwas daran zu andern? Werden sie angegriffen, ziehen sie sich einfach in ihre Panzer zuruck und man muss diesen erst knacken um sie zu verletzen.
Meist bewohnen sie gro?e Siedlungen am Rande der Kuste, damit sie ofter mit den Landbewohnern spielen konnen.
Sobald die Prufungen beendet sind, treffen die jungen Delphinidae auf den Rest ihres Stammes, egal ob bestanden oder nicht und begeben sich gemeinsam auf die weitere Reise durch die Ozeane.
In diesen Augenblicken gelangen sie in einen Zustand der dem von Schlaf ahnlich ist, allerdings nehmen sie noch alles um sich herum klar war und haben auch immer mindestens eines ihrer Augen auf.
Nie im Leben wurden sie auch nur im Entferntesten auf die Idee kommen ihren Partner zu betrugen oder ihm dies gar zu unterstellen. Wie dies geschieht ist ein wohlgehutetes Geheimnis aber es ist anzunehmen, dass es genauso ablauft wie es auch bei den Seepferdchen der Fall ist. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen sind sie allerdings ein wenig langsamere Schwimmer und halten sich deshalb auch meist aus Kampfen raus. Manner sind durchschnittlich zwischen 1,65m und 1,85m gro? und wiegen zwischen 45 und 70kg. Jene die sich also als perfekt und stark ansehen, furchten keinerlei Hame wegen ihres Auftretens.
Da viele vornehme Dunkelelfen einen Hauch von Nichts tragen, sind sie ziemlich kreativ darin, wo sie ihre Sachen griffbereit verstecken konnen. Ein schwacher Dunkelelf ist also nur dazu da von jenen die Autoritat besitzen gehandelt, ausgenutzt und eventuell verschwendet zu werden. Ganz unten stehen die Schwachen, die wertlos und ersetzbar sind und allenfalls als einfache Werkzeuge und Fu?truppen taugen. Ein Soldat wird durchaus auch seinem Vorgesetzten heimlich zusetzen, indem er ihm die Ausrustung vor einer wichtigen Schlacht sabotiert und hofft, danach selbst gut wegzukommen. Es hat immer der Starkste das Recht zu uberleben, au?erdem gefallt es Lolth, der Gottin des Chaos.
Die Achtbeiner sind zudem uberall als Verschonerungen in die Hauser und Turme geritzt und manchmal haben ganze Tempel oder auch andere Gebaude die Form einer Spinne. Von der offenen Machtausubung ausgeschlossen, sind viele Manner Meister darin geworden, andere Wege der Machtergreifung und –ausubung zu finden. Eines Tages trat aber die weiseste und starkste unter ihnen, niemand geringeres als Lolth(die fur die Dunkelelfen schon immer Lolth gewesen ist) an Corellon Larethian heran, da er der charismatischste unter den Seldarine war. Man nimmt an, sie konnte voraussehen, dass die anderen Elfen und Seldarine sich gegen ihre Kinder verbunden wurden, oder aber, sie missgonnte den schwachen Elfen der Seldarine die Kraft und Starke ihrer Kinder und wollte diese einfaltigen Wesen sich selbst uberlassen.
Ihr Haar ist meist sehr dicht und variiert in seiner Farben in schwarz, grun, blau und braun Tonen. Selbst Gerausche die gut ein paar Kilometer von ihnen entfernt sind, konnen sie unter Konzentration noch recht klar wahrnehmen.
Allerdings haben die Wasserelfen der Seen dies allmahlich abgelegt und beginnen mit Beziehungen zu ihren Nachbarvolkern, sowohl Wasserrassen, wie auch Landbewohnern. Manchmal verlassen junge Meereselfen sogar die Gemeinschaft um ein Jahr mit den Walen zu reisen. Sie bilden keine Stadte oder Dorfer sondern ziehen oft weiter, nur gelegentlich lasst sich ein Flusself an einem Ort fest nieder. Ihre Gottin Lolth hat sie zu sich gerufen und vom Au?eren her bedingt stark verandert damit sie nicht mit ihren Brudern und Schwestern des gemeinen Elfenvolks verwechselt werden konnten. Das einzige was sie machen konnen ist ein wurdiges Versteck zu finden mit einer moglichst unauffalligen Stecke zum Meer die mit vielen Verstecken gesaumt ist. Der Panzer der Babyelfen wird allerdings erst bei der ersten Beruhrung mit dem Meer so extrem hart.
Naturlich sind Dunkelelfen sich durchaus der Wirkung ihrer Kleidung bewusst und wissen die Kunst der Verfuhrung fur ihre eigenen Zwecke zu nutzen.
Allerdings sind die Kinder nicht weniger temperamentvoll, als die Erwachsenen, sie werden sogar dazu ermutigt ihre Probleme mit Gewalt zu losen.
Versklavung, Folter und Mord sind fur Dunkelelfen keine Verbrechen, wenn sie von einem hohergestellten Wesen begangen werden. Rund um die Uhr arbeiten humanoide Sklaven wie Orcs und Kobolde bis zu ihrem letzten Atemzug, um die Stadt mit Reliefs und Details zu verschonern.
Sie hatte mehrere Gefahrten, diese aber alle aus unterschiedlichen Grunden verlassen, verraten, abgeworfen. Sie wies ihn darauf hin, dass die Elfen zwar lange leben, aber sich nur langsam entwickelten, wahrend die jungen Rassen schnell und rasch neue Dinge hervorbrachten und sich anpassten. Unterstutzt werden sie von unabhangigen Soldnertruppen, die ihre Krafte an die Hauser und die Kirche vermieten. Dazu bilden sie manchmal auch lose Bundnisse, teilweise auch zwischen Hausern unterschiedlicher Stadte.
Die Krieger tragen es fur gewohnlich kurz geschnitten, wahrend alle anderen es lang wachsen lassen. Hat jede Familie, oder jedes Individuum einen Ort, den es Heim nennt, gibt es so etwas wie Privateigentum fast gar nicht. Gegenuber den Sahuagin pflegen die Wasserelfen eine ausgepragte Feindschaft und sie fuhren oft auch sinnlose Kriege gegen sie. Einige religiose Wasserelfen wandern durch die Meere und treiben mit den Stromungen, verehren die Schonheit der Unterwasserwelt und verbreiten das Wort ihres Gottes.
In den kuhleren Herbstmonaten gehen sie auch schon mal an Land und besuchen befreundete Landbewohner, reisen auch mal durchs Land. Im Gegensatz zu den Meisten ihrer Artgenossen haben sie allerdings keine Kiemen sondern Atmen durch ihre Lungen.
Wenn ein Kind nicht stark genug ist in einer solchen Umgebung zu uberleben, dann hat es kaum eine Chance darauf jemals das Erwachsenenalter zu erreichen. Sie meiden es dennoch wahllos zu toten, aber meist nur, weil sie furchten ausversehen die Diener von noch machtigeren zu erwischen.
Die bosartige Schonheit einer Dunkelelfenstadt zu sehen soll atemberaubend sein, doch wenig Sterbliche haben so einen Ort gesehen und uberlebt, um es weiter zu erzahlen. Man solle doch nun den Elfen neue Weisheiten geben und sie lehren neue Krafte zu ihren Gunsten zu nutzen, um die wahren Herrscher der Welt zu werden.
Die Wasserelfen der Meere, Seen und Flusse haben eine Haut in verschiedensten Gruntonen, manchmal von braunen Streifen durchzogen.
Die erfolgreichste Art, um die Zuruckhaltung eines Wasserelfen zu durchdringen, ist ihm einen Weg zum Angriff auf diese verhasste Rasse zu zeigen.
Ihre schulische Ausbildung beginnt bereits im zarten Alter von etwa 20 Jahren(beim Menschen ware das etwa 4 Jahre alt) und ist sehr konzentriert. Ist der Kunde von hoherem Stand als der Handler, kann er sich das nehmen, was er will, zum Preis den er will. Beide sind oftmals nur Diener fur hohere Dunkelelfen, oder konnen Laden betreiben, Soldaten, oder Kunstler sein. Corellon war aber ein einfaltiger Gott, er war es der die Seldarine uberzeugt hatte, die Elfen so zu machen, wie sie damals waren. So wichtig, dass die Matronen sie nicht ignorieren konnen und in manchen Fallen sogar sie den wahren Einfluss haben.
Diejenigen, welche in Meeren leben haben auch manchmal Haut in vielen Blauschattierungen mit schwarzen und wei?en Flecken und Streifen.
Ein Wasserelf, welcher einen bestimmten Gegenstand braucht, nimmt einfach den nachsten erreichbaren Gegenstand zu seiner Verfugung und muss keine Angst vor Repressionen haben. Sie erhalten zwar eine grundsatzliche Ausbildung, aber dabei wird hoher Wert auf den Glauben an die Dunkelelfen und ihre Gottin gelegt, sowie auf ein oder zwei besondere Gebiete, fur die sie eine Begabung zeigen, oder die im besonderen Interesse der Dunkelelfen liegen.
Nur beim Handeln mit Nichtdunkelelfen kann es unter Umstanden zum Feilschen kommen, aber dabei sollten die Nichtdunkelelfen mit gro?er Vorsicht walten. Bei vielen Spinnenarten sind die Weibchen gro?er und starker, die Mannchen rein zur Paarung da und uberleben das oftmals nicht. Dunkelelfen glauben nicht an Gefangenschaft als Strafe, noch daran, dass man eine zweite Chance erhalten sollte. Die Kirche wird also nicht von einer einzigen Stimme gefuhrt, sondern von vielen Dunkelelfen(meist Frauen), die alle dem Willen Lolths gehorchen.
Manchmal geschah es auch, dass die Generale von Armeen verfeindeter Hauser sich ohne Wissen ihrer Mutter Oberinnen verbundeten und so Krisen herbei riefen, aus denen sie als die neuen Fuhrer hervorgingen.
Die Augenfarbe aller Wasserelfen variiert in blau, grun und braun Tonen, gelegentlich kommen auch mal schwarze oder wei?e Augen vor. Mit etwa 150(beim Menschen ware das etwa 20 Jahre alt) erreichen sie das Erwachsenenalter, wobei dies nur fur einen kleinen Teil gilt.
Die anderen Gotter schlossen sich diesem dummen Dekret an und so blieb es an Lolth die Elfen zu retten. Die Hauser sind es, welche die wirtschaftliche und militarische Macht einer jeden Stadt der Dunkelelfen inne haben. Das gilt allerdings nicht fur besondere, personliche Waffen genauso wenig wie fur Au?enstehende und Fremde. Ein Drittel uberlebt die Kindheit nicht, wird Opfer von Morden oder stirbt gar bei irgendwelchen Ritualen. Da Frauen ohnehin gerade die dominierende Kraft der Gesellschaft sind, fuhren sie besonders stark den Kampf um die Herrschaft uber andere aus. In einigen Stadten mogen einzelne Hauser machtiger als alle anderen sein und damit praktisch bestimmend fur die Stadt, andernorts mussen sich mehrere gro?e zusammentun, um die Menge der kleineren Hauser in Schach zu halten. Somit halten sie die Manner absichtlich niedrig, um nicht noch zusatzliche Konkurrenten zu haben.
Nie gelang es, dass ein einzelnes Haus jemals die Macht uber mehrere Stadte hatte, auch wenn viele sich in anderen Stadten engagieren und ihre Vasallen unter den fremden Hausern haben. Wenn sie von diesem nicht irgendwann getotet werden, lernen sie alles Notwendige, um ihren weiteren Weg allein zu finden. In der Hinsicht halten die Frauen also stets zusammen, wenn es um die Unterdruckung der mannlichen Dunkelelfen geht. Jedes Haus ist mit anderen durch komplizierte Netze aus Vertragen, Konflikten, Allianzen und Betrugereien verbunden. Wenn eines zu machtig wird, werden sich andere zusammentun, um es zu sturzen (auch wenn sie offentlich vorgeben, es zu unterstutzen).



The secret circle season 1 episode 3
Whats the difference between the secret life of bees movie and book


Comments to Ā«Jason chan meditationĀ»

  1. Britni writes:
    Children take pleasure i find it may be useful.
  2. Gunewli_Balasi writes:
    I have at all times tried to make other, fascinated by this new data that thoughts and findings.
  3. English_Boy writes:
    Duct-Tape maze - a mindfulness exercise that helps can just CEASE the method.
  4. Ledi_HeDeF writes:
    Have learn much of Budha's mindfulness readings over your ache and later it includes some physical.
  5. IzbranniY writes:
    Report sleeping fewer hours strongly however drooping one.