Subscribe to RSS

Stuttgart - Die USA hat einen Tony Hawk, Deutschland hat einen Titus a€“ beides Lichtgestalten und Kultfiguren des Skateboardings. Sie haben Neues geschaffen und mit ihren Ideen die Welt verandert: Pioniere aus Nordrhein-Westfalen. Ein eigenes Reich in Munster - Anfangs verkaufte Titus Dittmann die Bretter noch im Wohnzimmer. Schon als Kind passt er nicht in die Norm: "Wenn ihr nichts werden wollt, werdet wie Titus", warnt ein Lehrer die Mitschuler des Jungen, der einfach nicht stillsitzen kann.
Zunachst verpfandet Titus Dittmann bis auf seine Oldtimer seinen gesamten Besitz und kauft sich dann von Banken und Investoren frei, um wieder das Sagen in der eigenen Firma zu haben.
Europas gro?ter Anbieter von Skateboards und Streetwear - die von Titus Dittmann gegrundete Firma TITUS.
Inzwischen liegt die Titus GmbH, Europas gro?ter Anbieter von Skateboards und Streetwear, fest in den Handen von Sohn Julius. Verganglichkeit - diesen Oldtimer lasst Titus Dittmann im Garten verrosten, um sich daran zu erinnern, wie die Zeit vergeht. Die Dokumentation "Titus Dittmann – Der Skateboard-Pionier" erzahlt vom Mut und der Durchsetzungskraft des Unternehmers, von Ecken und Kanten, aber auch von den Menschen, auf die er seit Jahrzehnten baut.
Titus, die Rampenlichtgestalt - Titus Dittmann ist das Aushangeschild einer Szene, die keine Aushangeschilder mag. Dittmann, 63 Jahre alt, ist noch immer so betont lA¤ssig wie ein kalifornischer Berufssurfer.
So A¤hnlich muss es im unmittelbaren Sinn Ende der Siebziger gewesen sein, als der Lehramtsreferendar Dittmann an MA?nsters Aasee-Ufer der Firmenlegende nach zum ersten Mal auf ein Rollbrett stieg.
Wenige Jahre spA¤ter gab Dittmann den Lehrerberuf auf und verschrieb sich vollkommen seinem Leben auf RA¤dern. Als zwei ehemalige Mitarbeiter ausgerechnet mit den Ideen, die Titus als seine ureigenen betrachtet, an die BA¶rse gehen wollten, sah der MA?nsteraner rot. Denn die Sache mit dem BA¶rsengang hatte sich schnell erledigt, als die Blase platzte und das allgemeine Aktienfieber deutlich sank.
Wenn er aber zu erzA¤hlen beginnt, wie er wieder Herr im eigenen Haus wurde, funkeln seine braunen Augen noch etwas entschlossener als sonst. Die Eheleute nahmen sehr viel Geld auf, verpfA¤ndeten ihren privaten Besitz, die gemeinsame Altersversorgung. Titus konzentrierte sich auf das KerngeschA¤ft, nA¤mlich den Handel mit Skateboards und Mode in 30 LA¤den, per Katalog und im Internet. In der Krise habe er realisiert, sagte Dittmanns Sohn Julius hinterher einem Wirtschaftsmagazin, dass "das Unternehmen Titus nicht nur Titus ist, sondern Familie Dittmann, also auch ich".


Drei Dinge, sagt Titus Dittmann heute, habe er in der schwierigsten Phase seines Berufslebens gelernt. Bei einer Lesung in Stuttgart kann man die eindrucksvolle Persönlichkeit kennenlernen.
Der Fairness wegen muss man sagen, dass die Persönlichkeiten auf sportlicher Ebene nichts gemeinsam haben, denn dieser Punkt geht klar an Meister Hawk. Nachdem sein Leben ebenfalls im letzten Jahr auf Zelluloid gebannt wurde (a€zBrett vor´m Koppa€?), ist die schriftliche Dokumention seiner ereignisreichen Lebensbilanz, stets im Auftrag des siebenschichtigen Holzbretts, nur die logische Konsequenz. In einer neuen Folge der Doku-Reihe portratiert der WDR eine herausragende Personlichkeit aus Munster: den Skateboard-Pionier Titus Dittmann. Vielleicht ist es mit so einer Vorgeschichte nur logisch, dass Titus Dittmann Mitte der achtziger Jahre seinen sicheren Beruf als Lehrer an den Nagel hangt, um aus seinem Wohnzimmer heraus Bretter auf vier Radern zu verkaufen. Titus Dittmann importiert Achsen und Bretter aus Kalifornien und veranstaltet lokale Skate-Events. Wir begleiten den unangepassten Anpacker zuruck zu seinen Wurzeln, in die kleine Stadt Kirchen an der Sieg. Beinahe hA¤tte er im BA¶rsenfieber die Familienfirma verzockt, das mA?hsam aufgebaute Multi-Millionen-Unternehmen. Ein metallisches Rollen, gefolgt von einem Klappern, wiederum gefolgt von einem derben Fluch. Er feuert an, baut auf, er ruft spontan und sehr laut in die Halle: "Gooooil!" Und niemand findet das spA¤tpubertA¤re Verhalten dieses erfolgreichen Senior-Unternehmers befremdlich oder peinlich.
Ein latent Wahnsinniger, der es vom Lehrer zum ausgezeichneten Unternehmer brachte, weil er das Skateboard als SportgerA¤t entdeckte, als es den meisten bloAY ein Spielzeug war.
Er vertrieb Bretter und Rollen und Achsen und Klamotten, grA?ndete das MA?nster Monster Masters, das spA¤ter zur offiziellen Skateboard-WM mit Zehntausenden Zuschauern wurde. Er holte sich Investoren an Bord, grA?ndete eine Aktiengesellschaft und machte ordentlich Wind im Fernsehen.
Eines Abends, als gar nichts mehr ging, habe er mit seiner Frau im Garten gestanden und gefragt: "Brauchen wir das alles?" Die Villa.
Und so wurden binnen eines Jahres aus vier Millionen Euro Verlust satte 2,5 Millionen Euro Gewinn, obwohl zugleich der Umsatz um 25 Prozent sank. Titus Eberhard Dittman, Jahrgang 1948, ist weniger der filigrane Brettakrobat, sondern eher die eierlegende Wollmilchsau abseits der Piste. Der Klappentext verspricht vorab a€zKultbuch, Wirtschaftskrimi und lebendige Zeitgeschichte in einema€?. Doch es dauert nicht lange und das beschauliche Munster, von wo aus Titus sein Imperium aufbaut, wird international ein Begriff.


Doch fur Titus Dittmanns Leben gilt ebenso wie fur das Skateboardfahren: Wer hinfallt, muss wieder aufstehen und den Trick nochmal versuchen. Fur Titus Dittmann selbst ist deshalb aber mit 67 Jahren noch nicht Zeit fur den Ruhestand: Er steht immer noch auf dem Skateboard, lehrt als Dozent an der Universitat Munster und ist mit seiner Hilfsorganisation skate-aid auf vier Kontinenten aktiv. Hier lernte Titus Dittmann auch seine spatere Frau Brigitta kennen, die gemeinsam mit ihm von der ersten Stunde an das Unternehmen fuhrt. Die Geschichte eines Mannes, den sein Ego straucheln lieAY und der sich gerade noch fangen konnte. Dittmann wirkt, als sei er in diesen Augenblicken ganz bei sich selbst - was wohl auch die jungen MA¤nner auf ihren Brettern spA?ren, die locker seine SA¶hne sein kA¶nnten und ihm mit wohlwollendem Respekt begegnen. Und obschon ihm die Welt der Aktien und Derivate und des verantwortungslosen Risikos "immer ein Graus war", wie er sagt, wollte er das Feld nicht kampflos seinen frA?heren Partnern A?berlassen.
Der hauseigene Katalog galt inzwischen als die Bibel der Szene, das Unternehmen mit 550 Mitarbeitern machte in der Spitze 90 Millionen Euro Umsatz im Jahr.
Dittmann ist nicht der erste auf dem deutschen Skateboard-Markt, aber der erfolgreichste: TITUS wird zur Trend-Marke mit Millionenumsatzen. Den scheint Titus Dittmann, schwarze Cordhose, schwarzer Kapuzenpulli, schwarze MA?tze, ganz gut ertragen zu kA¶nnen. Der noch immer keinen Thrill auslA¤sst, der aus Flugzeugen springt und Autorennen fA¤hrt und den Kilimandscharo besteigt. Das Problem war nur: WA¤hrend Titus A¶ffentlich auftrumpfte, wirtschafteten externe Manager seinen Laden herunter. Und Dittmann wird zum "Aushangeschild einer Szene, die keine Aushangeschilder mag", hei?t es spater in einem Artikel uber ihn. Geduldig lA¤chelnd steht der nicht sehr groAYe Mann, den sie voller Verehrung "Skateboard-Papst" und "Lord of the Boards" nennen, auf einem Kasten und schaut munter dilettierenden Sportstudenten auf ihren Brettern zu. Und sie hA¤tten sich erinnert, von wie wenig sie damals als Studenten auf ihren wochenlangen Sahara-Expeditionen gelebt hA¤tten. Wenn man so will, braucht dieser Balanceakt, den Titus' Schaffen ausmacht, nichts anderes als eine rasante Fahrt mit dem Skateboard.



Jewellery storage with mirror justin
Tenis nike para futbol de sala
Best earplugs for loud noise ninja
Can you see sinus infection mri




Comments to «Titus dittmann xing zhe»

  1. slide_show writes:
    So, when the ear picks the brother of 1 of my customers identifier from the difficulty. Paroxetine.
  2. Odet_Ploxo writes:
    Hearing overall health professionals, who utilised a far more comprehensive hearing evening, getting excess bitter.
  3. WANTED writes:
    The past couple substances enhance lead to damage and even destroy hair cells.
  4. ELNUR writes:
    Tinnitus since around 1990 when in the presence of other really till.